Am 16.02.2020 ist es so weit. Die SC-UG Bogenschützen besiegeln ihren Abstieg aus der Bayernliga Recurve.

    Sie starten von Platz sieben in die Saison, die erste Ligamannschaft Recurve mit Jochen Kümpel, Ralph Kunath, Christian Rohe und Jens Tellmann. Und sie holen drei Punkte am ersten Wettkampftag in dieser starken Liga. Ein Sieg gegen Pfaffenhausen und ein Unentschieden gegen Tacherting. Damit halten sie nach dem ersten Tag die rote Laterne. Das soll sich auch im weiteren Verlauf nicht ändern. Am zweiten Wettkampftag in Tacherting füllte das SC-UG Team sein Konto um nur noch zwei Punkte. Ein Sieg gegen den Tabellensiebten TSV Waldtrudering. Aber es kommt noch schlimmer. Am dritten Wettkampftag holte die erste Recurve-Mannschaft der SC-UG Bogenschützen gerade mal einen Punkt. Ein Unentschieden gegen Tacherting. Dann kam die Wende. Für den Verbleib in der Bayernliga aber reicht es nicht.

    Am vierten und letzten Wettkampftag tritt das Quartett gewohnt unbeirrt an. Die ausgebliebenen Erfolge aller vorherigen Matches werden ignoriert und sie bestreiten wiederum Match für Match. Zu verlieren gibt es nichts. Kann es sein, dass sie genau deswegen an diesem  einen Tag mehr Punkte holen, als an allen vorherigen zusammen? Das Konto des SC-UG Teams füllt sich von sechs auf 13 Punkte. Was wirklich los war, weiß keiner so recht. Aber gut tut es schon. Unentschieden gegen Hörlkofen, dem Tabellenzweiten, Sieg gegen Tacherting, Sieg gegen Pang und ein weiterer Sieg gegen Waldtrudering.