Oberliga Südwest – Recurve 

    Der erste Wettkampftermin naht und wie es der Teufel so will gibt es in der SC-UG Mannschaft einen krankheitsbedingten Ausfall. So sind an diesem Tag lediglich drei Schützen im Einsatz. Wechselmöglichkeit? Fehlanzeige.

    Jochen, Christiane und Jens geben ihr Bestes. Die drei holen zwei Punkte gegen den USC München. Sie schießen unentschieden gegen das Team der SG Hubertus Deiningen und schlagen den BSC Augsburg mit 198 : 195 Ringen. Insgesamt sammeln sie 5 Punkte ein und schaffen es auf den sechsten Tabellenplatz.

    Durchmarsch am 2. Wettkampftag

    Auch den zweiten Wettkampftag am 20.11.2021 in Langenpreising bestreitet die SC-UG Ligamannschaft alle sieben Matches zu Dritt. Diesmal wechseln sich Christiane, Christian und Jens an der Schusslinie ab. Und es läuft. Und wie es läuft. Erstes Match gegen den BSC Augsburg 209: 205. Also zwei Punkte für das SC-UG Team. Weitere zwei Punkte füllen das Germeringer Konto nach Match 2 gegen den TSV Waldtrudering. Die FSG Marktoberdorf wird im Match drei geschnupft und man glaubt es kaum. So geht es weiter. Bis zum Schluss. 7 Matches, 7 Siege, 14 Punkte für Germering. Wahnsinn. Das Team vom SC-U Germering steht an der Spitze der Tabelle.

    Jens steht alleine da

    Es folgt Wettkampf drei. Aber was ist los? Zwei von drei Schützen fallen aus. Jens T. steht mit einem Mal alleine da. Und das einen Tag vor dem Wettkampftag. Was tun? Jens T. machen lassen. Er ruft alle Mitglieder an und versucht zumindest zwei für den morgigen Ligaeinsatz zu gewinnen. Für einen – Jens S. – beginnt die Oberliga mit einem Anruf, der ihn auf der Autobahn erreicht, exakt 12 Stunden vor dem Wettkampftag. Alle anderen Mitglieder sind telefonisch nicht erreichbar. Jens T. lässt nicht locker. Da gibt es doch so einen Messenger, fällt ihm ein. Er tippt und siehe da, ihn erreicht eine Zusage. Juliane macht mit. Erst kämpfte sie in der Bezirksliga, jetzt in der Oberliga. Übrigens genauso wie Jens S. Alle Achtung und großes Aufatmen. Das SC-UG Team kann nur gewinnen. Ein Nichtantritt würde den Germeringern 14 Punkte kosten. Platz 1 können wir nicht halten, das ist allen klar. Aber jeder Punkt ist mehr als wenn der dritte Wettkampftag für das SC-UG Team ausfallen würde. Eine entspannte Situation für die Mannschaftsschützen, die sich im ersten Match gegen den USC auch gleich 2 Punkte holen. Schon gewonnen! Leider kamen an diesem Tag keine weiteren Punkte hinzu. „Es ist aber eine Erfahrung, die wir nicht missen wollen“, betonen alle Teammitglieder. „Wir hatten viel Spaß und ein tolles Team-Spirit“. Platz 6 – und somit außerhalb der Abstiegszone – ist der Erfolg dieses engagierten Einsatz.

    Was für ein Team-Spirit

    Wettkampf vier läuft mit der Stammbesetzung Christian, Christiane und Jens T. Völlig souverän holt sich das Trio 10 von 14 Punkten und schießt mit 221 Ringen darüber hinaus das zweitbeste Matchergebnis dieser Liga. Was für eine Saison. Platz 6, Klassenerhalt.

    Bayernliga Süd Compound

    Das SC-UG Compoundligateam kämpft gegen starke Konkurrenz. Schießt eine Mannschaft unter 210 Ringe, hat sie schon verloren. Kommt sie auf 220 Ringe ist ein Matchsieg immer noch ungewiss, aber möglich. Die Luft ist dünn bei den Compoundern in der Bayernliga.

    Das SC-UG Team befindet sich nach dem zweiten Wettkampftag auf dem zweiten Tabellenplatz. 18 : 10 die Punkteausbeute. 10 Punkte davon holen sie allein am zweiten Wettkampftag. Sieg gegen Wemding und Vaterstetten sowie gegen Sauerlach, Ebersberg und Passau. Gut gemacht Clemens, Chris, Jan und René.

    Aber es geht weiter. Wettkampf drei steht an. Statt Clemens ist nun Jens dabei. Es sieht so aus, als müsste das SC-UG Team ein Matchergebnis von 224 Ringe schießen um zu gewinnen. Dreimal gelingt das. Drei Matches beenden die SC-UG Bogenschützen mit exakt 224 Ringen. Dreimal zwei Punkte. Das ist die Ausbeute des letzten Wettkampftags in der Bayernliga Compound. Platz drei nach dem BSC Augsburg und der BSG Ebersberg für das SC-UG Team. Klassenerhalt.

     

    Bezirksliga München Recurve

    In Bezug auf die Mannschaftsgröße ist das SC-UG Bezirksligateam am besten aufgestellt. Gleich zwei Trainer kümmern sich um die vier Mannschaftsschützen. Teamkapitän Stefan Lauer läßt in Absprache mit Co-Trainer René Storch zwei Jugendliche und zwei Erwachsene zum ersten Wettkampf antreten. Florian Peter und Clara Gebert (beide Jugendklasse) geben ihr Ligadebut und beide geben ihr Bestes. Juliane Hombach und Jens Sevecke dagegen gehören schon fast zu den alten Ligahasen. Gemeinsam gewinnt das SC-UG Team zwei Matches und holt vier Punkte. In der Tabelle schaffen sie den siebten Platz. Klassenerhalt.

    Ligabaum 2021/22 – alle Ligen