Die SC-UG Bogenschützen sind mit vier Ligateams im Wettkampfgeschehen unterwegs. Sie kämpfen in der Bezirksliga genauso wie in der Oberliga und der Bayernliga.

    Der Ligastart entpuppt sich in seiner vollen Bandbreite. Holprig in der Bayernliga Süd, wo unsere Recurveschützen den Klassenerhalt versuchen. Schon deutlich glücklicher in der Bayernliga Süd unserer Compounder. Noch erfreulicher in der Bezirksliga München Recurve und spitzenmäßig in der Oberliga Süd Compound. So der Start in die Ligasaison 2020.

    Ein ganz besonderes Highlight erlebte unser Bayernligateam Recurve an seinem zweiten Wettkampftag. Alle Teammitglieder reisten am Tag zuvor nach Tacherting. Schließlich mussten sie gleich am Vormittag ran und das Wetter ließ es nicht zu, sich erst in den frühen Morgenstunden am Samstag auf den Weg zu machen. Alle wollten natürlich rechtzeitig da sein und ihr Bestes geben. Witterungsbedingt dauerte die Fahrt nach Tacherting außergewöhnlich lang. Zum gemeinsamen Abendessen aber trafen alle ein.

    Tacherting ist einer der renommiertesten Bogenclubs in ganz Bayern. Familie Garnreiter lenkt das Geschehen dort seit Jahren, seit Jahrzehnten sogar inzwischen. Unsere Schützen waren überwältigt, als sie das Wettkampffeld betraten. Monitore, so weit das Auge reicht. Kameras überall. Jeder Schuss, jede Bewegung und jedes Ergebnis wurde den Schützen und den Zuschauern in Echtzeit übermittelt. Die Wettkampfbereiche der Ligateams waren mit Teppichen ausgelegt und dienten mit ihren Farben in rot und blau zur Orientierung der Schützen. Das war schon toll auf dem roten Teppich um Punkte zu kämpfen. Mancher Schütze berichtete, er habe in diesen Momenten Höhenluft geschnuppert. Geholfen hat es unseren Schützen allerdings nicht. Die Erfahrung aber, die will sicher keiner von ihnen missen. Mit 5 : 23 Punkten bildete das SC-UG Team das Schlusslicht der Tabelle am zweiten Wettkampftag und somit zur Halbzeit der Bayernliga Süd.